top of page
  • AutorenbildBertha Gloor

Warme und kalte Nahrung

Aktualisiert: 13. Aug. 2023

Ausser nach ihrem Geschmack werden die einzelnen Lebensmittel auch nach ihrem Temperaturverhalten eingeordnet. Es gibt fünf "Temperaturen": kalt,kühl, neutral, warm und heiss. Dies hat wenig mit der physikalischen Temperatur zu tun, sondern ist einzig und allein mit der Funktion des Lebensmittels verbunden: Kalte Nahrung vertreibt Hitze aus dem Körper, heisse Nahrung wirkt erhitzend. Neutrale Lebensmittel ändern in dieser Hinsicht nichts, weder erwärmen sie noch kühlen sie den Körper ab. Dies alles hat weitreichende Bedeutung für die gesundheitliche und auch emotionale Balance in uns. Es bedeutet nämlich, dass wir durch eine Diätumstellung Disharmonien ausgleichen können. Wir wissen schon, dass Yang- Qi erwärmt und Yin-Qi abkühlt. Wenn Sie beispielweise unter einem Überfluss an Yang-Qi oder einem Mangel an Yin-Qi leiden, spüren Sie das an starker Unruhe und innerer Hitze. In diesem Fall sollten Sie heisse Nahrung meiden, warme Lebensmittel reduzieren und mehr kühl und kalt wirkende Speisen zu sich nehmen. Beispiele klingen die Definitionen und Erklärungen über die Geschmacksrichtungen ziemlich abstrakt. Es reicht bis hierhin aber aus, dass Sie eine grobe Vorstellung über die Zusammenhänge erhalten haben.



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

QiGong

Qigong

Comments


bottom of page