Ich stelle ihnen gerne eine für sie optimierte Behandlungskombination aus den folgende Methoden an:

Tuina, Akupunktur, Fussreflexmassage, Triggerpunkt, Schröpfen, Moxabustion, Schwangerschaftsmassage etc.

Eine auf Sie Abgestimmte TCM Therapie:

30Min     70.- Fr
60Min   130.- Fr
90Min   170.- Fr

Schröpfen

Schröpftherapie in der Chinesischen Medizin

Die Schröpfbehandlung ist Jahrtausende alt.

Älter als der Aderlass und die Blutegelbehandlung. 

Durch das Setzen von unter Vakuum stehenden Schröpfgläsern auf die Haut wird eine Saugwirkung auf das darunterliegende Gewebe ausgeübt. Schröpfen reguliert den Fluss von Chi und Blut.

Es unterstützt die Ausleitung und Beseitigung äusserer, pathogener Faktoren wie Wind, Kälte, Feuchtigkeit und Hitze.

Verschiedene Arten von Schröpfen

Schröpfen kann auf verschiedene Art und Weise stattfinden. man unterscheidet zwischen trockenem und blutigem Schröpfen sowie der Schröpfkopfmassage.

Trockenes Schröpfen

Beim trockenen Schropfen werden die Schröpfgläser auf die unversehrte Haut aufgesetzt. Diese Variante ist die am meisten angewandte Schröpfmethode in Europa.

Blutiges Schröpfen

Beim blutigen Schröpfen werden die betroffenen Stellen leicht angeritzt, bevor der Therapeut die Gläser auf der Haut platziert. Dadurch tritt während des Schröpfens Blut aus den angeritzten Stellen aus und sammelt sich in den Glässen.

Diese Methode hilft dabei, Fehlregulationen der Durchblutung zu beheben. Diese Variante wird vor allem bei akuten Schmerzen angewandt.

Hier werden die Schröpfglocken meistens schon nach zehn Minuten wieder abgenommen

Nach der Behandlung können sich Hämatome bilden, die bis zu drei Tagen bestehen können.

  • Black Facebook Icon