top of page
  • AutorenbildBertha Gloor

QiGong

Beruhige den Geist, sitze auf der Erde

Übungsbeschreibung

Die Übung "Das Eintreten in die Ruhe" eine besonders wichtige Rolle. Damit ist hier sowohl ein Üben in ruhiger Körperhaltung wie auch die allmähliche Beruhigung der Gedanken gemeint. Die traditionelle Körperhaltung ist das Sitzen auf Erde. Jedoch können alle Formen auch auf dem Stuhl sitzend geübt werden.

Man sitzt stabil auf dem Boden im Schneidersitz oder in einer anderen ausgewogenen Körperhaltung. Der Oberkörper ist aufrecht und entspannt, der Kopf gerade nach vorne gerichtet. Der Blick ist entspannt und dadurch leicht gesenkt.Die Hände übereinander auf den Unterbauch legen. Der Geist ist möglichst entspannt, ruhig und gesammelt.Auftretende Gedanken werden weder festgehalten noch unterdrückt, man lässt sie ruhig weiterziehen.

Die Vorstellungskraft (Yi) wird im unteren Dantian bewahrt, was durch die Handhaltungen vor dem Unterbauch erleichtert wird. Die Atmung ist natürlich und gleichmässig, man widmet ihr keine besondere Aufmerksamkeit. Die Übungsdauer kann 3 - 5 Minuten betragen und nach etwas Einübung auch auf 10 bis 20 Minuten ausgedehnt werden.

Wirkung:

Diese äusserlich so einfache Übung hat ein vielfältiges Wirkungsspektrum; Durch Entspannung, Ruhe und Zentrierung werden Regeneration und Kraftaufbau gefördert, die Wahrnehmungsfähigkeit für körperliche Zustände wie z.B Verspannung und Entspannung wird geschult, die Atmung wird reguliert und vertieft.


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Qigong

Comments


bottom of page