Suche
  • Bertha Gloor

Piriformis Syndrom

Einseitig stechende Gesässschmerzen, die sich im Sitzen verstärken und teilweise in die Ruckseite des Oberschenkels bis in den Fuss ausstrahlen. Die Schmerzen verstärken sich beim Laufen und Treppensteigen.

Die Schmerzen beim Piriformis Syndrom können durchaus einen Bandscheibenvorfall vortäuschen. Eine umfassende Anamnese und Untersuchung des Patienten ist hier die exakte Diagnose besonders wichtig.

Diagnose:

Schmerzen im Gesässbereich, eventuell ausstrahlend in das Bein, (dumpf, pochend, ausbreitend) Gefühl wie ein gespanntes Seil. Eventuell Ödeme im Bereich, Steifigkeit. Bewegungseinschränkung der Hüfte (Flexion, Abduktion, Rotation), hinkt auf der betroffenen Seite aus der Hüfte. Eventuell Einschlafen des Beins, Taubheitsgefühl, Ausstrahlungen. Wenn der Nerv geschädigt wurde, können neurologische Symptome auftreten.

Diagnose TCM:

Qi und Blutstase

Eindringen von pathogenen Faktoren (wind, Kälte, Hitze und Feuchtigkeit)

Blockierte Meridiane

Emotionalen Belastungen

Fehlhaltung

Kälte im unteren Erwärmer bie Nieren Yang Mangel

Behandlungsprinzip:

Öffnen und entspannen der Meridiane (Gallenblase Meridian)

Verkrampfung lösen

Blut und Qi Zirkulation wieder herstellen

Blutstase auflösen



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen