Suche
  • Bertha Gloor

Kochen und Essen als "Lehrmeister"

Sorge, Druck und zu viel Denken, haben auf körperlicher Ebene bezüglich der Verdaungsfähigkeit eine schwächende Wirkung. Um das Nahrungs - Qi optimal zu assimilieren, hilft es nur, schlechte Gewohnheiten radikal zu verändern. Anstelle von Geschäftsessen, die von hitzigen Diskussionen begleitet sind, gehetzt unter Zeitdruck essen, Lesen während des Essens, kann es eine wohltuende Alternative sein, Essen und Arbeit zu trennen; Man schaffe sich zum Essen eine angenehme Atmosphäre, komme zur Ruhe und tue nichts, ausser essen, schmeckt, sich vielleicht in guter Stimmung unterhalten!

Auch Einkaufen, das Schneiden von Gemüse, das Kochen sind hilfreiche "Lehrmeister", die uns über das Tun weg von den vielen Gedanken des Verstandes wieder zur Ruhe kommen lassen und damit zu uns selbst bringen. So betrachtet kann das Kochen uns Achtsamkeit und ungeteilte Aufmerksamkeit lehren, und das Essen selbst uns Kraft und Entspannung schenken.


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen