Suche
  • Bertha Gloor

Herzmeditation

Setzen Sie sich bequem hin, atmen Sie mehrfach hintereinander tief und langsam ein und atmen Sie noch länger aus.

Atmen Sie weiter ein und aus, und wiederholen Sie jedes Mal, wenn Sie lamgsam ausatmen, ein beruhigendes Wort oder denken Sie an ein schönes Bild. Achten Sie auf die Pause zwischen den Atemzügen.

Machen Sie sich Ihre Gedanken bewusst; "Wo sind meine Gedanken in diesem Moment?"

Lächeln Sie über jeden Gedanken, der Ihnen durch den Sinn geht.Kehren Sie dann zu dem Wort oder Bild zurück, das Ihr Ausatmen begleitet.

Legen Sie Ihre Hände auf Ihr Herz. Sie können während des Ausatmens "Ahhh" zu sich sagen.

Lassen Sie alles, was Sie belastet, los und aus Ihrem Körper herausströmen.

"Friede sei mit dir."

"Mein Herz sei voller Güte."

"Möge ich ein Qell der Güte für andere sein."

Stellen Sie sich vor, wie ihr Herz in Liebe erstrahlt. Stellen Sie sich ein Tier oder eine Person vor, das/die Sie aus tiefstem Herzen lieben.

Lassen Sie diese Liebe auf andere Menschen in ihrem Leben ausstrahlen. Atmen Sie weiterhin ein und atmen sie langsam aus. Achten Sie darauf, wo Sie verspannt sind. Lassen Sie sich beim Ausatmen von einem Gefühl der Sicherheit, Wärme und Güte umfangen.

(Backburn)


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yang Sheng