Suche
  • Bertha Gloor

Fussreflex

Durch die Reflexzonenarbeit am Fuss kann der ganze Körper regeneriert werden. Barfussgehen können einen guten Teil dieser wertvollen Arbeit vollbringen ( Tautreten oder Laufen auf Sand). Aber leider ist das in unserem Klima nicht immer möglich. Durch oft gesundheitsgefährdendes Schuhwerk schaden wir nicht nur unseren Füssen, sondern auch dem ganzen Organismus.Verschieden starke Schmerzen am Fuss zeigen uns, welche Reflexzonen - und welche entsprechenden Körperteile - gestört sind und behandelt werden müssen.

Über die Reflexzonenarbeit können wir den ganzen Menschen gezielt mit Energie durchflüten. Zudem wird uns der "Boden unter den Füssen" wieder bewusster gemacht. Stauugen lassen sich erfülen und können gelöst werden. Damit setzt eine wohltuende Durchblutung in den verspannten oder sogar in den kranken Zonen des Körpers ein.

Der Regenerationsprozess beginnt. Die Atmung verbessert sich; der Behandelte kann aufatmen.

Durch dieses Erleben wird er zur Mitarbeit im Fühlen und damit oft zum Gesund - Werden - Wollen aufgerufen.

Der Schmerz wird nicht als Feind betrachtet, sondern als Durchgang zur Gelöstheit - zum Gesunden. Er löst sich auch auf, sobald die entsprechende Zone am Körper entspannt ist.

Dies bei gleichbleibendem Druck am Fuss, der auch dort zur Wohltat wird.

Schmerz aber ist der Schrei des GEwebes nach Energiedurchflutung.

Jeder Schmerz ist eng mit seelischen Störungen und Blokaden verbunden. Deshalb ist eine Massagetherapie nicht nur nützlich für körperliche Beschwerden, sondern auch heilsam für die Psyche. Ich denke, dass die Arbeit an den " Wurzeln", an den Füssen, besonders wirksam für das Wohl eines Menschen ist. Wenn wir die Zusammenhänge zwischen, Körper, Seele und Geist richtig verstanden haben, sind wir die Zusammenhänge zwischen Körper, Seele und Geist richtig verstanden haben, sind wir in der Lage, wahre Wunder an unseren Mitmenschen zu vollbringen.






4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yang Sheng