Suche
  • Bertha Gloor

Schwangerschaft

Seelisches Gleichgewicht in der Schwangerschaft

Neun Monate lang ernährt die Mutter das Kind mit ihrem Blut, nach Geburt mit ihrer Milch. Die rote Farbe des Blutes steht für Leben, Kraft und Aktivität (Yang), die weise Farbe der Milch für Harmonie und Frieden (Yin).

Schwangerschaft und Stillzeit sind Phasen im Leben von Mutter und Kind, die mehr als alles andere von der Harmonie zwischen Yin und Yang geprägt sein sollten, um der beginnenden Liebesbeziehung zwischen Eltern und Kind den Weg zu bereiten.

Aus der Mitte entspringt das Leben - Energetische Abläufe zu Beginn der Schwangerschaft.

Die Milz stellt das nachgeburtliche Qi bereit, ernährt die Gebärmutter und hält das Blut in den Gefässen. Blutungen in der Schwangerschaft hängen häufig mit einem Blut oder Qi Mangel des Herzens zurückzuführen.

Die Nieren versorgen den Organismus von Mutter und Kind die ganze Zeit mit Yin und Yang - Energie.

Die Lungen gewinnen Qi aus der Atemluft und verteilen durch die Atmung Qi im ganzen Organismus.

Die Leber kontrolliert den Energiefluss, das Steigen und Absinken des Qi im ganzen Organismus. Der Leber - Meridian ist eng mit dem Chong Mai, der in der Schwangerschaft eine Fülle an Energie aufweist, verbunden. Da ausserdem die Energie in beiden Meridianen von unten nach oben verläuft, bringt der Chong Mai die Lebensenergie verstärkt nach oben. Deshalb kommt es in der Schwangerschaft normalerweise zu typischen Fülle Zeichen der Leber und des Chong Mai.

Die aufsteigende Leberenergie kann Nasen - oder Zahnfleischbluten verursachen. Auch die typischen Stimmmungsschwankungen gehen auf das Konto der zu Beginn der Schwangerschaft teilweise unkontrolliert aufsteigenden Leberenergie normalerweise ausgeglichen, und die Beschwerden verschwinden. Bis dahin bewirkt der Yang Überschuss im Leber- Meridian eine natürliche Verringerung des Yin, der Säfte in der Leber, was Überkeit und Schwindelgefühle mit sich bringt.

Das verringerte Yin der Leber ist der Grund für die Gelüste der Schwangeren nach Saurem. Dieses Bedüfnis ist ganz natürlich, denn die meisten sauren Nahrungsmittel haben eine erfrischende thermische Wirkung und kühlen dadurch die Leber und bauen auf.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Black Facebook Icon