_DSC2609.jpg_Kräuter_foto_homepage.png

Ich stelle ihnen gerne eine für Sie optimierte Behandlungskombination aus den folgenden Methoden an:

Tuina, Akupunktur, Fussreflexzonenmassage, Triggerpunkt, Schröpfen, Moxibustion, Schwangerschaftsmassage

Eine auf Sie abgestimmte TCM Therapie:

30Min     70.- Fr
60Min   130.- Fr
90Min   170.- Fr

Das Geheimnis heilender Pflanzen

Heilen mit Heilpflanzen ist einer der ältesten medizinischen Therapieformen der Menschheit

Heilpflanzen wurden schon in den ältesten Kulturen angewendet. Bereits in den Gräben der Neandertaler fand man als Grabbeigabe Pflanzen, die noch heute zu den Heilkräutern gezählt werden. Der ägyptische Priesterarzt Imhotep benutzte sie ebenso wie Hippokrates und Dioskurides, der im 1. Jahrhundert nach Christus in seiner «Materia Medica» bereits über 600 Kräuter aufführte. Auch Claudius Galenus, dessen medizinische Ansichten die mittelalterliche Klostermedizin bestimmten, Hildegard von Bingen - die Prophetissa Teutonica - und Paracelsus, der meinte: Alle Wiesen und Matten, alle Berge und Hügel sind Apotheken. Der französische Arzt Henri Leclerc führte dann Anfang des 20. Jahrhunderts den Begriff «Phytotherapie» in die medizinische Literatur ein. Und Kräuterkundige wie Maria Treben oder Alfred Vogel – der Kräuterdoktor aus der Schweiz – waren es schliesslich, die das Wissen um die Heilkräfte der Pflanzen in unserer Zeit neu beleben.

 

TCM mit westlichen Kräutern

Die westliche – Heilkräuterkunde ist eine sichere Therapieform. Unsere einheimischen Heilpflanzen sind nach westlich- wissenschaftlichen Kriterien auf Herkunft, Toxizität. Sie werden schon seit langem in unseren Apotheken und Drogerien angeboten, was aus ökologischen und wirtschaftlichen Aspekten von nachhaltiger Bedeutsamkeit ist. Eine sanfte Wirkung unserer heimischen Kräuter wird von den Menschen der westlichen Kultur gut vertragen. Aufgrund der Diagnose, werden Rezepturen nach den Prinzipien der chinesischen Medizin (Temperaturverhalten, Organbezug, Geschmacksrichtungen etc.…) individuell zusammengestellt. Dabei können bis zu 10 Einzelsubstanzen, meist in Form von Teemischungen, einbezogen werden. Die Heilkräuter Therapie eignet sich bestens als Unterstützung der primären Behandlungstherapien