Philosophie der Tuina

Tuina als Taoistischer Respekt für die Gesundheit und für den spirituellen Lebensweg. In Versenkung mit dem Körper selbst. Die Ursache von Krankheiten ist das Leid der Lebenseinstellung. Tuina als Methode gegen Krankheiten. Die Krankheit ist ein Zustand, der nicht ewig ist und durch eine Methode geheilt werden kann.

Physiologie ist die Naturkunde des Körpers, um das Wissen und die funktionellen Lebensvorgänge (die Gesundheit) im Organismus zu erklären.

Die Deutung und Bedeutung des Körpers, Erklärung einer Sache, es ist wie es ist. Selbst zurückgewinnen.

Psychologie ist die Lehre von der Seele. Die Behandlung oder die Therapieform ist der Impuls durch die Gefühle, so dass die Krankheit geheilt werden kann. Ewigkeit kennen.

Pathologie ist die Lehre von der Krankheit oder den krankmachenden Umständen. Nach TCM sind die äusseren Faktoren wie Wind, Kälte, Hitze, Feuchtigkeit und Trockenheit die Ursachen von den verschiedenen Krankheiten. Der Mensch soll sich den Naturgegebenheiten anpassen und sie kennen. Aufbau der Krankheit.

Philosophie ist die Liebe zur Weisheit und die Suche nach dem Sinn des Lebens (Geist). Die Therapie ist  ein alter Übergang und Erfahrung des Wesens. Körperbewusstsein, es ist wie es ist.

Diagnostik ist die Feststellung der medizinischen Kenntnisse und des Selbst. Die Ursache ist der Grund der Behandlung. Die Erfahrung ist die Behandlungsphilosophie.

​​

Chinesische manuelle Therapie

Bis heute wird die Chinesische Massage der Akupunktur Diätetik, Qi Gong und Kräutertherapie gleichgestellt.

Sie ist jedoch eher im Bereich der Prävention und Rehabilitation von grosser Bedeutung.

Die Tuina Massage beruht weniger auf anatomischen Gesichtspunkten, als vielmehr auf der Theorie der Traditionellen Chinesischen Medizin. Der heutige vollständige Name dieser Heilmassage „Tuina – An – Mo“ verrät die vier grundlegenden Techniken, auf denen sie basiert

 

tui - schieben

na - greifen

an - drücken

mo - reiben

Schmerz in der TCM- Diagnostik

Nach Auffassung der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) sind Schmerzzustände generell auf eine Blockade im Qi und Blut-Fluss zurückzuführen. Der Schmerz selbst ist also vor allem ein Indikator für den gestörten Energiefluss.

Werden mit Tuina und oder an den energetischen Behandlungsmethoden die Ursachen für diese Störung behoben, werden in der Folge auch die Beschwerden nachlassen. Schmerzen,  speziell am Bewegungsapparat, bedeuten nach TCM-Lehre, dass die pathogene Energie hauptsächlich an den Tendino- Muskulären -Meridianen blockiert ist, also den mehr oberflächlichen, in den Sehnen und Muskelbereich gelegenen Meridianbahnen. Meist sind pathogene Energie (Wind, Kälte, Trockenheit, Hitze, Feuchtigkeit) eingedrungen, so dass es zu Muskelverspannung, ödematoser Schwellung, Entzündung, rheumatischen Beschwerden usw. kommt.

Für eine erfolgreiche Therapie ist es wichtig herauszufinden, ob es sich um eine energetische Fülle oder Leere handelt.

Akupressur

Chinesische Druckpunkt Massage

 

Wie die Akupunktur basiert auch die Akupressur auf der Lehre von Yin und Yang. Anstelle der Nadeln wird auf die über 360 Akupunkturpunkte leichten bis mittleren Druck angewendet. Sie ist wie die Akupunktur eine gezielte therapeutische Beeinflussung von Körperfunktionen über spezifische Punkte an der Körperoberfläche.

Die Akupressur kann bei akuten sowie chronischen Krankheiten Linderung verschaffen. Ziel ist es die Lebensenergie (Qi) wieder ins Fliessen zu bringen, Blockaden zu lösen und damit die Meridiane wieder durchgängig zu machen

  • Black Facebook Icon