top of page
  • AutorenbildBertha Gloor

Randengemüse

Aktualisiert: 28. Juli 2023

Randengemüse

Zutaten :

2 Randen, Oliven- oder Rapsöl, Pfeffer, 2 cm Meerrettich, evtl. gemahlener Kümmel, 1 kleine Zwiebel, Zitronensaft, Vollrohrzucker, Paprikapulver

Vorbereitung :

2 Randen mit Schale kochen, 45 Minuten ( müssen von Wasser bedeckt sein ) , Haut abziehen in feine Scheiben schneiden.

Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden. Meerrettich auf einer feinen Raffel reiben.

Pfanne erhitzen

2 - 3 Suppenlöffel Öl

Zwiebel auf kleiner Flamme glasig dünsten

Randenscheiden dazu geben, auf kleiner Flamme dünsten

Gemahlener Pfeffer, geriebener Meerrettich hinzugeben

Salz

Zitronensaft

Paprikapulver, evtl. etwas heisses Wasser hinzu. damit es nicht anbrennt.

einen 1/2 Teelöffel Vollrohrzucker.

Aus Sicht der TCM hat die Rande folgende Wirkung

- tonisiert die Mitte, Milz und Magen

- nährt das Blut und das Yin

- wirkt absenkend und ausleiten

- Feuchtigkeit auflösend und ableitend


19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

QiGong

Qigong

Comments


bottom of page