Suche
  • Bertha Gloor

Chinesische Massagetherapie Tuina in der Prävention und Rehabilitation

Die Prävention, auch die gesunde Lebensführung, wird in der chinesischen Medizin als wichtiger angesehen als die Therapie. Daher ist die Beratung zum Essen, Trinken, Schlafen, Wohnen, zu körperlichen Bewegungen, zur Sexualität, Ehe und Psyche wichtig. Das Gesundheitsbewusstsein beginnt etwa mit dem 50. Lebensjahr, mit der Pensionierung bzw. mit der ersten ernsthaften Erkrankung. Die Tuinamassage ist in Zusammenhang mit Atem- und Konzentrationsübungen (Qigong) eine wichtige und sehr beliebte Methode der Prävention.

Die Rehabilitation mit der chinesischen Tuinamassage kommt für vier Gruppen von Patienten infrage:

Nach einem Unfall und nach einer schweren Operation.

In bestimmten Fällen von chronischen Erkrankungen.

Nach schweren, erschöpfenden Erkrankungen.

Bei geriatrischen Beschwerden. Hier ist auch die Prävention besonders wichtig.





9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen