QI GONG

Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt

Was ist Qi Gong?

Qi ist der chinesische Begriff für „Lebensenergie“. In der chinesische Medizin gilt es, als die lebende Kraft, die alle Lebenswesen durchströmt. Gong bedeutet „Arbeit“ oder „Erfolg durch Ausdauer“. Daher  heisst  Qi Gong „Arbeit mit der Lebensenergie“. Wir lernen den Fluss und die Verteilung des Qi in unserem Körper zu kontrollieren, um unsere Gesundheit zu stärken und zu einer ausgewogeneren Beziehung zwischen unserem Geist und unserem Körper zu gelangen. Qi Gong versteht sich als ganzheitliches System mit Selbstheilungs-techniken und Meditation, es ist ein althergebrachtes und kontinuierlich fortentwickeltes Verfahren, das gesundheitsfördernde Körperhaltungen, Bewegungen, Selbstmassage, Atemtechniken und Meditation umfasst. Chinesische Ärzte empfehlen Qi Gong entweder als  Ergänzung  zu anderen notwendigen Therapien oder als eine Trainings Möglichkeit, um die Gesundheit zu erhalten. Patienten die Qi Gong praktizieren erholen sich schneller von Krankheiten und werden in die Lage versetzt, ihre Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Medizinisches Qi Gong

Fliesendes  Wasser verdirbt nicht

Das Medizinische Qi Gong ist eine wirkungsvolle Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin. Eine ausgebildete Qi Gong-Therapeutin kann anhand einer Anamnese sowie mit Hilfe der Puls-und Zungendiagnose und ihrer intuitiven Qi Fähigkeiten eine TCM-Diagnose erstellen und die für den Patient geeignete Qi Gong-Übung bestimmen. Die Therapeutischen Möglichkeiten des medizinischen Qi Gong sind vielfältig.

 

Schmerztherapie mit Qi Gong

Arbeit am Qi

Das Qi Gong wird gelegentlich als "Akupunktur von innen" bezeichnet. Die Tradition des Qi Gong "Arbeit am Qi" umfasst eine Vielzahl von Bewegungen. Ziel ist, innere und äussere Bewegtheit miteinander in Harmonie zu bringen. Wie bei der Tuina-Therapie geht es auch in Qi-Gong um das Anregen und Lenken des Qi-Flusses. In der Tat hilft eine regelmässige Qi gong Praxis nicht nur bei der Krankheitsvorbeugung, sondern stärkt auch die Fähigkeit, akut auftretende Schmerzen durch körperliche oder auch rein mentale Übungen aufzulösen. Auch für die chinesische Therapie gilt; je entschiedener  es dem Patienten gelingt, unter der Behandlung von seinen Schmerzmitteln wegzukommen, umso höher sind die Chancen auf eine stabile Besserung seiner Schmerzerkrankung.

 

Qigong zur Stressbewältigung

Stehen wie ein Baum

Wie bereits erwähnt, verursacht lang anhaltender Stress Blockaden der Qi und Blutzirkulation, sowie Störungen in den betroffenen Organen (Zang-Fu). Die Therapie verfolgt das Ziel, Blockaden zu beseitigen, gestörte Organfunktionen zu beheben und den Geist zu beruhigen. Durch bestimmte Übungen und spezielle Atemübungstechniken kann man Qigong als Therapie zur Beseitigung von Organstörungen, die durch Stress entstehen einsetzen.

Qigong Einzelunterricht

Meditation in Ruhe und Bewegung

Einzelstunden zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Körperlichen und geistigen Schulung.Die Unterricht basiert auf den Prinzipien der Chinesischen Medizin.

Die einfachen Übungen können in jedem Alter und mit jeder Konstitution erlernt werden.

Ziel

Alle Menschen, die auf „Ihrem“ Weg und bereit sind, ihr Herz zu öffnen, weit zu werden und einen achtsamen Umgang mit sich und anderen Menschen, der Natur und allen fühlenden Wesen zu pflegen.

  • Black Facebook Icon